Daten

 

Gigantischer Gobo-Projektor in Space Shuttle-Form, drehbar montiert auf einem Bedford LKW-Chassis Vergrösserungsfaktor: 27’000’000 (27 Mio)

Projektionsdistanz: bis 6 km, ergibt Bildgrösse 833 x 833 m Leuchtmittel: Lichtbogen 16 kW, 375 000 Lumen (Wasserkühlung)

Masse (B x L x H): 2.24 x 13.6 x 3.6 m über alles, Gewicht 14 t

 

 

Vergangenheit:

1954 bis 55 erbaut von Gianni Andreoli aus Luzern

1956 Einsätze Winterolympiade, Holland, Monaco, Schweiz

1957 bis 67 versteckt in stillgelegtem Bergwerk in Italien

1967 Einsatz an Expo

1968 bis 81 deponiert in Schuppen/unter freiem Himmel im Luzernischen

1982 TV DRS-Beitrag von Mani Hildebrand

1983 Geschenk von Gianni Andreolis Witwe an Technorama Winterthur

1985 bis 86 restauriert von STV Winterthur (über 4000 Stunden Fronarbeit)

1987 Einsätze Pilatus, Bern, Wetzikon, Winterthur, St Gallen, Schaffhausen

1988 bis 2005 Spielgerät für Kinder vor dem Technorama

2005 letzter Einsatz zu Testzwecken

2006 eingelagert in jetzt zu räumender Halle in Winterthur

 

Besonderes: 1985 Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde als weltgrösster Projektor

 

Status: Nationales industrie-historisches Kulturgut

 

Zukunft: ungesichert