Buffet d’ inspiration

Was Sie hier zu erwarten haben: (Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

• Goldvreneli-Tresor

• Aktive Glasvitrine – mehrsprachig – mit unsichtbarer Leuchtquelle

• Video-Jukebox (Kurzweil während des Stuhlganges)

• Märli-Jukebox mit 17 Kanal-Ton (!) Märchen raumfüllend

• “Tischlein deck dich” mit Ziska Laux

• Innovations-Briefkasten

• “Soldatenliebchen” von Sylvette Nick

• Museumsbox

• “Kuss-Pingpong”

• Rollaugende Marilyn Monroe (sie mags uns verzeihen)

• “Kopfgeburt” von Sylvette Nick

• Intelligenz-Test

• Die neuesten Video-Clips vom “King of Trash” Andi Hofmann

• “Die Pharaonin und ihr treues Schlänglein” von Sylvette Nick

• Morloge mit Glaskugeln von Guido Stadelmann

• “Sängerin” von Glaskünstlerin Inge Keller

• “Disput” von Glaskünstler Guido Stadelmann

• “Glückliche Familie” mit Ziska Laux

• Lightshows zu Musik von Patricia Dallio/Bruno Spoerri/Naturton mit Marmor-Skulpturen von Beat Kohlbenner

• Stereoskopische Videos und Animationen (Karl’s kühne Gassenschau, Axpo etc)

• “Eckball” von Urs Maltry

• “Der Seh” mit Ziska Laux

• Schiebetüre mit Kleinbildern von Sylvette Nick

• “Monster” von Sylvette Nick

• Mark-TV “Anna” von Mark Ofner

• “Sprüche, die nicht aus dem Rahmen fallen”

• Morloge aus Stahl

• “Gruppe mit unerklärlichem Zusammengehörigkeitsgefühl” von Sylvette Nick

• Ad Notam mit Künstler-Sprüchen

• “Boîte magicque” von Alexej Kyrilloff

• Morloge “Glaswald” von Guido Stadelmann

• Gepfählter TV mit Andi Hofmann “King of Trash”

• “Tschalp-Lumière”, Ski-Schuhe mit anmontierten Handquetschgeneratortaschenlampen

• “Ledli-Niethammer”, auf LED umgerüsteter Theaterscheinwerfer mit einem 60-jährigen Kurbelgenerator vom Militär

• “Tängelimaschine” aus dem Nachlass eines unbekannten Lokführers (in mehr als 200 h standfest gemacht)

• “Oberst” von Sylvette Nick

• Mobiles 3 D-Kino

• “Mann und Frau” von Sylvette Nick

• Morloge hinter Spiegel

• “Berittene Halbschuhe” 1 bis 3 von Sylvette Nick

• Pneumatische Mediaplayer à discretion

• Simple 3 D-Gucki: Ihre Filme in der Hand.

• 3 D-Gucki mit Dias von den Höllgrotten Kunst-Inszenierungen

• 360 Grad Fotostation (Prototyp für die Freitag-Brothers), schnell und mobil

• Y-Schaukel (funktionierend)

• “Das berittene Huhn” von Sylvette Nick

• Stadt der Phantasien

• Daumenkinos

• Tanz der Pharaonin (jeder Orthopäde wird wehmütig) mit Adèle Gina Bonanno

• “Lindgrünes Nonoko” mit Ziska Laux

• Wachsrakete

• Glas-Badewanne mit Flatscreen unter Boden

• Mechanisches numerisches Gross-Display

• Morloge aus Stein

• “Tète à tète” mit Ziska Laux

• Klangskulptur von Pius Morger

• Andreoli-Spitlight (weltgrösster Gobo-Projektor)

• 3D-Video von “Sektor 1” (Karl’s kühne Gassenschau)

 

Die Liste der Installationen vergrössert sich ständig: Aufgebaut in meiner riesigen Werkstatt in Winterthur tummeln sich Originale und Prototypen von Auftragsarbeiten oder Kollaborationen mit Künstlern und AV-technische Eigenentwicklungen. Verköstigen Sie sich vom inspirierenden Ess-Buffet und entdecken Sie mit einem inspirierenden Glas in der Hand, wie inspirierende Kunstwerke kombiniert mit inspirierender Technik publikumswirksam inspirierend kommunizieren. Nehmen Sie sich Zeit, tauchen Sie ein in die gewaltigen Morpheus’schen Bilder- und Tonwelten.

Sie werden in keinem Museum, keinem Restaurant, an keiner Messe derart viel Kommunikations-Ideen in dieser Kompaktheit erleben können.

Hätten Sie gerne einen kleinen Vorgeschmack auf das Gebotene? Ich empfehle Ihnen den Besuch meiner iGalerie “ofart” an der Fortunagasse in Zürich beim Lindenhof – Betriebszeiten jeden Tag von 1000 bis 2000 – oder kommen Sie mal in die “Sprechstunde Elektronik”  – genaue Daten jeweils unter “Aktuell” – am Sonntag.