Zürifäscht 2019

Bei den Olympischen Winterspielen in Cortina d’Ampezzo strahlte der Spitlight 1956 die Resultate des Tages und die Logos der Sponsoren an die umgebenden Bergspitzen. Nun sind wir dran, ihn wieder zum laufen zu bringen; mit moderner Steuerungstechnik, um nicht nur Gobos, sondern auch animierte Bilder und live-Texte projizieren zu können. Am Zürifäscht wäre der erste Einsatz nach 20 jähriger Pause wieder möglich.

 

Einige der Möglichkeiten mit dem Andreoli-Spitlight:

– Sekundengenaue Zeitanzeige als  “Analog-Uhr”, mit Ziffern oder als Count-down

– Animierte Logos und Grafiken

– Text-Mitteilungen stationär oder in Laufschrift

– Verkoppelung mit Musik, vorprogrammiert oder live (beispielsweise kann jede Taste eines Pianos direkt mit einem Lichtpunkt verbunden werden)

– Projizieren von SMS, E-Mails usw

 

Dank der neuen Technologie mit dem Movingmirror-Array kann format-unabhängig projiziert werden, also zB die Üetliberg-Skyline nachzeichnen.

Und “last but not least”: Es wäre eine Weltpremiere.