Andreoli-Spitlight

Andreoli-Spitlight neuer Platz

my.matterport.com/show/?m=8jbzCUQY5dm     … ist der Spitlight in Rundumansicht erlebbar.

 

Der Projektbeschrieb: Spitlight go

Von Dominik Landwehr       https://soundcloud.com/digitalbrainstorming/neues-leben-fur-den-alten-monster-projektor

15. bis 29 März 2019 fanden jeden Abend Spitlight-Sightseeing tours statt.

Man konnte nicht nur staunend erleben, was Gianni Andreoli Mitte letztes Jahrhundert für ein gigantisches Kommunikationsmittel entwickelt hat, sondern zusätzlich erfahren, wie dieser Wolken-Projektor aktuell und interaktiv für Gross-Anlässe genutzt werden kann. 

1983 schenkte Andreoli’s Witwe den Andreoli-Spitlight dem Technorama Winterthur, wo er in aufwändiger Arbeit restauriert wurde und im Anschluss in der Schweiz wieder zum Einsatz kam. 1985 folgte der Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde als weltgrösster Projektor. Bis 2005 war der Andreoli-Spitlight im Technorama Winterthur zu besichtigen. 2005 kam er ein letztes Mal zum Einsatz, bevor er 2006 eingelagert wurde und weil die Lagerhalle geräumt werden musste, in die Obhut unseres Vereins kam.

 

 

Aufgrund der PR für den Spitlight schrieb fritz franz vogel <ffvogel@mus.ch>

“grüezi herr ofner, mit interesse habe ich den bericht im heutigen züritipp gelesen.

als typograf würde ich sagen, dass es sich nicht um eine 5 handelt, sondern um den buchstaben S. eine 5 müsste im mittelbalken eine scharfe kante haben wie bei der 3.

also so was wie SPitlight rückwärts… oder sonst eine buchstabenanspielung. aber kaum 300.5

mfg

ffv / fritz franz vogel / dr. phil. uni zh • master of arts zfh / kultur- und bildwissenschaft / editorische und kuratorische praxis / text • bild • prepress

steinerstr. 16 / ch 8253 diessenhofen / 044 780 07 51”

Dank diesem Hinweis „S“ anstatt „5“ hat sich (endlich) folgende Aufschlüsselung ergeben:

P = Projektor,   300 = 300 tausend ANSI-Lumen,   S = Spitlight;  absolut stimmig!

So könnte es dann mal aussehen ……              Animation von www.diedrittedimension.ch

Der TV-Beitrag, welcher zur Reanimation führte vor 30 Jahren.

Ein sensationelles Interview mit dem Chef-Operator bei der Winterolympiade.

Impressionen aus dem innern.

 

 

Das Steuertableau in der Kuppel:


 

olympiade cortina d'ampezzo copy

 

 

 

 

Mit andreolischen Grüssen

Mark Ofner

Präsident gemeinnütziger Verein “Andreoli-Spitlight”